Der Vorstand verabschiedet sich

Vielen Dank für die jahrelange hervorragende Arbeit im Förderverein!

Ein Stein fiel der ersten Vorsitzenden, Frau Schwemm, vom Herzen als die Wahl der neuen Vorstandsmitglieder einstimmig angenommen wurde. Nicht etwa, weil sie die Nase voll von der Arbeit im Förderverein hätte, sondern weil sie die Arbeit des Fördervereins nun in guten Händen wisse.

Ihre Nachfolgerin, Frau Hibbeln, schaut noch etwas skeptisch, da in der Jahresvollversammlung am Mittwoch, den 29.3.17, auch klar wurde, was der Förderverein alles leistet. Die Arbeit des Fördervereins verdient große Anerkennung, was er in den vergangen Jahren organisiert, unterstützt und „ins digitale Zeitalter“ umstrukturiert hat, lässt sich hier kaum darstellen. Auch am Mittwoch wurden wieder Anträge diskutiert und bewilligt, die das Schulleben und den Unterricht bereichern. Im Hinterkopf hat der Vorstand immer die Frage: Ist das nützlich für unsere Kinder bzw. Schüler? Denn das gespendete Geld soll nicht leichtfertig ausgegeben werden.

Am Ende der Sitzung waren sich alle Beteiligten einig, dass der Förderverein eine wunderbare  und sinnvolle Aufgabe für das BBG hat, der sich alle gern gewidmet haben, beziehungsweise, nun widmen wollen. Und so können zum Abschluss alle zuversichtlich und froh in die Kamera schauen:

Ein eingeschworenes Team: S. Hiermeier (2. Vorsitzende), J. Grasshöfer (Schatzmeisterin), K. Schwemm (1. Vorsitzende) und S. Hülsmann (Schriftführerin) stehen dem neuen Vorstand weiterhin beratend zur Seite und engagieren sich gern weiter für das BBG (z. B. in der Bioteria).

Sehen ihrer neuen Aufgabe zuversichtlich entgegen: J. Berning (2. Vorsitzende), M. Hibbeln (1. Vorsitzende), Ch. Baltes (Schatzmeisterin), K. Allmann (Beisitzerin und juristische Beraterin), L. Kokic (Beisitzerin) und J. Hofmann (Schriftführerin)