BBG sucht Familien für italienische Gastschüler

Das Schulamt der italienischen Provinz Bozen (Südtirol) hat bei uns nachgefragt, ob wir in der Zeit vom 9.September 2019 bis 13. Dezember 2019 Gastschüler aufnehmen möchten.

Wer kommt denn da?

Das könnten 14 interessante Wochen werden. Ein Gast aus Südtirol, maximal vier, suchen den kulturellen Einblick. Die italienischen Schülerinnen und Schüler besuchen in Bozen die 4. Klasse der Oberschule. Das entspricht unserer Stufe 12/Q2.  Ihr Unterricht wird zweisprachig erteilt, sodass das Sprachkompetenzniveau in Deutsch schon auf B1 gestuft wird.

Kommen Kosten auf uns zu?

Die italienischen Schüler zahlen ihrer Gastfamilie für diese Zeit einen Unkostenbeitrag von 425,- EUR monatlich für die Unterkunft, die Verpflegung und die anfallenden Fahrkosten (insgesamt also 1.487,- EUR). Außerdem sind sie Haftpflicht versichert.

An wen muss ich mich nun wenden?

Alle Interessenten sollten sich möglichst zeitnah bei Herrn Steimel melden. Er leitet dann die Kontaktaufnahme ein, indem er dem Schulamt in Bozen die Anzahl der möglichen Gäste nennt, die ab September 2019 nach Dortmund kommen können. 
Anhand eurer persönlichen Wünsche und/ oder eurer Situation würden die Italiener dann unter 50 Schülern, die dort auf der Warteliste stehen, eine/n „passenden“ Gastschüler/in aussuchen.

Muss ich Vorausetzungen erfüllen?

Eigene Italienischkenntnisse sind nicht zwingend notwendig (die Gastschüler wollen schließlich ihr Deutsch verbessern). Alle BBG-Interessenten sollten aber zum Zeitpunkt des Besuchs in den Stufen EF bis Q 2 sein.                  

Buon divertimento (viel Spaß)!