Was brauchst du? - Besinnlicher Jahresabschluss am letzten Schultag

Ab 8:45 Uhr kommen am Freitag (20.12.) wieder alle in der Pfarrkirche St. Josef zu einem ökumenischen Gottesdienst zusammen.

Ökumenischer Gottesdienst - was heißt das eigentlich?

Ein gemeinsamer Gebetsgottesdienst von Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen ohne Eucharistiefeier bzw. Abendmahl wird ein ökumenischer Gottesdienst genannt. Das Bert-Brecht-Gymnasium pflegt die Tradition, dass die verschiedenen Religionskurse diesen letzten Tag im Schuljahr planen und mithilfe der ev. Pfarrerin und des kath. Pastors durchführen. Die Schülerinnen und Schüler geben sich jedes Jahr viel Mühe, um auf aktuelle Phänomene oder Ereignisse zu schauen und eine Art wertebasierte Reflexion dessen zum Programm zu machen. So kamen die Kurse in diesem Jahr auf die gemeinsame Fragestellung:

Was brauchst du?

Manche Dinge kann man hinterfragen, bei manchen sollte man lieber vorher fragen. Worüber sich die Religionskurse Gedanken gemacht haben, könnt ihr am kommenden Freitag erfahren und zugleich euch selbst hinterfragen... oder doch schon vorher?

Kommst du? - Muss ich?

Leider ist häufig die erste Frage, die sich viele stellen: "Ist die Teilnahme verpflichtend, weil ja der Unterricht ausfällt?" -  Ökumenischer Gottesdienst heißt ja, wie oben bereits erklärt, dass er nicht spezifisch auf eine Konfession ausgerichtet ist, sondern alle Konfessionen betrifft.
Wenn man also allgemein auf Religion und religiöses Verhalten Wert legt, ist auch dieser ökumenische Gottesdienst im Sinne der Gemeinschaft ein schöner Anlass für alle zusammenzukommen.

Juristisch betrachtet, kann aber niemand zu einer religiösen Handlung gezwungen werden. Sofern die Eltern es erlauben, können deshalb Schülerinnen und Schüler auch erst zur dritten Schulstunde zum Unterricht erscheinen. Die Aufsichtspflicht liegt dann bei den Eltern.
Bei Klassen mit Schülerinnen und Schülern jüngeren Alters hat sich daher  am BBG die Regelung eingestellt, dass die gesamte Klasse in Begleitung ihrer Klassenlehrerin oder ihres Klassenlehrers zum ökumenischen Gottesdienst geht. Im Anschluss gehen dann auch alle gemeinsam zurück zur Schule. Dort findet dann die dritte und vierte Unterrichtsstunde regulär statt.
Wegen einer Dienstbesprechung der Lehrenden fällt der restliche Schultag für alle Schülerinnen und Schüler nach der vierten Stunde aus.

In jedem Fall sind alle zum ökumenischen Gottesdienst gern gesehen und herzlich eingeladen.

w go di 16 g