Vorlesewettbewerb 2018 - die Gewinner stehen fest!

Die besten Vorleserinnen und Vorleser der sechsten Klassen traten am vergangenen Donnerstag zum Schulfinale an. Maren Bethke ist unsere beste Vorleserin. Herzlichen Glückwunsch!

Für viele ist "Vorlesen" selbstverständlich, aber richtig gut vorlesen, das können nur wenige. In den sechsten Klassen findet jährlich der Vorlesewettbewerb statt. In den Klassen werden über mehrere Wochen die besten Vorleser ermittelt.

Die Kriterien sind klar vorgegeben:

Lesetechnik: Wird sicher und flüssig gelesen?
Deutliche Aussprache, angemessenes Lesetempo, Pausen sinngemäße Betonung und Stimmlage

Interpretation: Wurde der Text inhaltlich und atmosphärisch gut erfasst und umgesetzt? Gelingt es, die Stimmung des Geschehens zu vermitteln? Ist der Vortrag lebendig und nuancenreich gestaltet, – ungekünstelt und ohne übertriebene Theatralik? Bekommt die Handlung durch passende Betonung eine eigene Ausdruckskraft und Dynamik? 

Textstellenauswahl: Ist die ausgesuchte Textpassage schlüssig, sind Anfang und Ende sowie Zusammenhänge verständlich? Stimmt die Zeitplanung? Ohne deutliche Überschreitung der vorgegeben 3 Minuten Lesezeit Weckt der gewählte Abschnitt Interesse am vorgestellten Buch? 

Wieder einmal haben die Erstplatzierten des BBGs Mut bewiesen und mit ihrem Talent überzeugt. Nun zieht Maren Bethke aus der 6d für unsere Schule ins Finale ein.

Der 2. Platz geht an Alessia Metche aus der 6c.

Ein tapferen 3. Platz erlangten Malkah Elkmann aus der 6b und Sophia Grewe aus der 6a.

Ende Januar/Anfang Februar tritt Maren dann gegen die Gewinner aus anderen Schulen an.

Wir wünschen Maren viel Glück und hoffen auf einen erneuten Sieg.